Freitag, 3. Mai 2013

Von König Olaf Trygvasson heb ich zu singen an... Ribe III.


 Wollt ihr hören nun mein Lied und wollt ihr glauben daran. Von König Olav Trygvasson heb ich zu singen 
 an... Das Gold schimmert im Saale, tanzen wir im Ring, fröhlich reiten Nordlands Mannen hin zu Hildurs     Thing... Zig Jahre ist es her, auf der Jomsburg bei Kiel war es glaube ich, als ich dieses Lied das erste Mal hörte... Hier in Riebe im Vikingecenter kam es mir auf einmal wieder in den Sinn... Na, Olav Trygvasson lebte in Norwegen und wir befinden uns ja bekanntlich in Dänemark...



 Es ist schon interssant wie das so mit der Feldwirtschaft und mit dem Getreide alles so angefangen hat...
Roggen soll Annodazumal am häufigsten angebaut worden sein, Roggen ist wiederstandsfähiger gegen Winterkälte und Feuchtigkeit... Ah ha...

Und schon in der Edda steht geschrieben:

Früh bestelltem Feld
soll keiner trauen,
noch vorschnellem Sohn;
das Wetter herrscht über den Acker
und die Laune über den Sohn:
Auf beide ist kein Verlass.             So so... mal gut das ich ne Tochter habe...


Das ist übrigens ein Langhaus...

Und Bogenschießen mit einem echten Langbogen gehört für den Nachwuchswikinger selbstverständlich dazu...
 
 Aber wie man sieht nicht nur für den...

 Hier würde ich ja deutlich sagen "Sau Tod"


Der junge Wikifan hat echt super geschossen... Und der etwas in die Jahre gekommene Nachwuchswikinger wird wohl heute abend Kohldampf schieben...


 Irgendwie hab ich, wenn ich an die Wikinger denke so Kirk Douglas oder Antonio Banderas in gehörnten Helmen und in stattlichem Kettenhemd vor meinem geistigen Auge...
Stecknadeln, so wie der Herr auf obigem Foto, verbinde ich beileibe nicht mit den harten Kerlen aus dem hohen Norden...

Aber wenn man auch an die Raubzüge der Nordmänner nach Paris, Köln, Metz und wer weis  wo noch überallhin denkt... Die meisten Wikinger waren ein Volk von Bauern und Händlern... und vor allem von geschickten Handwerkern. Ihre Schiffe waren Meisterleistungen der Holzbaukunst... Und alles ohne Kreissäge, Multitool, Elektrohobel etc.


 Viel getan wird im Vikingecenter übrigens für die kleinsten... Für Kinder der ideale Event während eines Dänemarkurlaubs...
 Natürlich darf der Handel nicht fehlen, Spangen, Gürtelschließen, Kämme etc. für die Damen...

Waffen und Kriegshandwerkszeug für die Herren der Schöpfung... Niedlich diese Geschlechterrollen...
Ob es bei den Wikingern auch schon Diskussionen über die Frauenquote gab? Na, muss demnächst mal wieder häufiger "Hägar der Schreckliche" lesen... Was Helga wohl dazu zu sagen hat...?


Nun, Kaffe und Kuchen gibt es selbstverständlich auch...


Ein Wikingerschiff liegt auch am Steg...


Und die Nornen sind auch mit von der Partie...

Ganz besonders stimmungsvoll ist es natürlich in den Häusern...


Und vor allem sehr rauchig...


Wer mehr wissen will, dem seien folgende Webauftritte empfohlen
www.ribevikingecenter.dk   und
www.ribesvikinger.dk und selbstverständlich
www.visitribe.dk und www.visitdenmark.com

Viel Spaß bei eurem Besuch in Ribe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen