Sonntag, 1. Juni 2014

Haithabu Schleswig - Holstein Wikingerschiff 6. Ostseefjord Schlei


Ich glaube so sieht ein zufriedener Bootsbauer aus... Was meint Ihr?


So langsam nimmt die Bootsbaustelle Gestalt an...


Vorder- und Achtersteven sind mit dem Kiel verbunden. Damit kann man wohl sagen das das Rückgrat des Schiffes fertig ist... Und wie wir bereits gesehen haben laufen die Vorbereitungen für die Beplankung auch schon auf Hochtouren..


Sieht schon richtig schnittig aus was da entstanden ist... Und alles ausschließlich mit Beil oder Axt und der Hände Arbeit aus dem Klotz herausgearbeitet...  Und auch wenn ich mich nun vielleicht als Kunstbanause oute... (?) für mich ist das echte (Handwerks)kunst...


Alles satt mit Leinöl eingeölt... 


Glänzt die Maserung des Holzes wunderschön im spiegelnden Licht der Sonne... Das ist ein echtes Unikat...
Keine Massenfabrikation... Das ist Echt... Ohne Roboter, Portalfräsen, Stich- Kreis- oder Kettensägen...
Ohne 3-D Skannertechnik...


Wow...


Über den entgleisten Gesichtsausdruck unseres Bootsbauers, als er den längs durch den Vordersteven laufenden Riss im Holz entdeckt hat, möchte ich euch nicht mehr erzählen... Und auch wenn wir uns in den Stammlanden Odins befinden... Unchristliche Kraftausdrücke habe ich hier im Heidenland (also vor an die 1200 Jahre kann man da für Haithabu sicher von ausgehen) konnte ich keine vernehmen...  Nun, so tief ist er noch nicht im Holz drin... (Der Riss)  Wünschen wir den beiden Glück...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen