Mittwoch, 20. August 2014

Vom Mittelalter an die See...

Und nun schreit der Chor gemeinsam... - waaas Belgische Küste... (?) alles zugebaut und total unattraktiv... (um nicht zu sagen hässlich...) und wie immer wenn ich was ausprobieren will, lautet meine Antwort...
Ist mir doch egal!


Zugegeben, die Skyline wirkt wenig vertrauenerweckend (was Qualität angeht...) (im übrigen ist es die von Ostende) Und ja, sie könnte auch irgendwo an der spanischen Mittelmeerküste stehen... Aber ich bin nicht der Meinung das ich mich davon beindrucken lassen sollte... Ein paar Kilometer weiter östlich liegt Bredene hier hab ich mich einquartiert... in einem total persönlichen, schnukkeligen, kleinen Hotel... (tolle Zimmer - und in dem Fall weiss ich sehr genau wovon ich spreche - und ein leckeres Frühstück... zu einem spitzen Preis)


An der Küste weht ja eigentlich immer ein wenig der Wind... Momentan hat Wilma (das Teif) die Nordseeküste recht ordentlich im Griff... das bedeutet salzige Seeluft in ständig frisch durchwehten Lungen... lange Spaziergänge am Strand (endlos lange...) Auch mal entspannt im Roman vorran kommen... Schiffe die sich durch die Dünung arbeiten...


Und mutige Seelords auf stolzen Segelschiffen... Ja, vom Segeln verstehen die Holländer was... (Keine Angst ich fange jetzt nicht von Brasilien an... ) 


Und Baywatch ist auch Einsatzbereit (fast)


Bei allem Sturm ist das Wetter aber trotzdem warm und angenehm... und wenn man sich dann der Skyline nähert, (also von Strand und Mole aus...) dann ist es in der Stadt absolut angenehm...


Und das Angebot an frischem Fisch... also nicht nur hier am Fischstand gibts tolle Auswahl... 


Die Skampispieße lassen einem das Wasser im Munde zusammen laufen... Aber auch die Restaurants (zumindest die die ich besucht habe) (bis jetzt) sind nicht die schlechtesten...  Was das Thema Muscheln und Fisch angeht...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen