Mittwoch, 1. April 2015

Endlich wieder an der Schlei...


Manomann, hat "Niklas" gestern ordentlich gewütet... Richtig durchgerüttelt wurde ich auf dem Weg hier hoch in den "Echten Norden"... na ja, also den echten Norden unserer Republik... (Hmm... der richtige Norden fängt doch sicher am Polarkreis an, oder am Nordkap, oder in Spitzbergen, oder am Nordpol ?) (und überhaupt, die Stadt Norden in Ostfriesland ist die jetzt unecht?) Jedenfall bin ich mittendrin im sogenannten Glückwachstumsgebiet...

 

Aber schön der Reihe nach... Also wer hat es erkannt? - richtig! die Klappbrücke in Lindaunis an der Schlei...


Tja also nun zurück zu "Niklas". Gemeint ist damit natürlich das Orkantief... Bin gestern Abend von Northeim aus die A7 hochgefahren, und die ganze Zeit hat es wie verrückt geblasen... Gut das ich nicht segeln musste, bei dem ständigen Gegenankreuzen, wäre die Autobahn wohl viel zu eng gewesen... 


Doch heute hat der Herrgott es etwas besser mit uns gemeint, so das der Himmel "schön" (also für uns Fotografen) schön bewölkt war... und erst die Farben... himmlische Farben...  Ich fühl mich jedesmal pudelwohl hier oben... Die ruhige, wellige Landschaft...
Die kleinen Buchten, wo man so bequem mit dem Kanu ins Wasser kann... oder einfach schwimmen, in der Sonne liegen und träumen... Also, klar, dafür ist es momentan noch zu kalt... Oder?


Tja und bei solchen Bildern sind die touristischen Marketing Menschen auf die Idee gekommen Schleswig-Holstein zum "Glückswachstumsgebiet" zu erklären... Ja, find ich auch... (Schönes Bild - Glückswachstumsgebiet - gewöhnungsbedürftig zwar, ja - aber schön) Also ganz klar: Ruhe ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Ruhe - und wenn Ruhe mit einer solchen Landschaft gepaart wird... ist das doch ganz logisch ein Glüchswachstumsgebiet...


Die Autofähre auf dem Bild überquert in Missunde die Schlei... Und auf dem Bild unten erkennt ihr das Missunder Fährhaus... Früher hab ich im Sommer immer gern hier gesessen und n Bier getrunken, was leckeres gegessen...

Im letzten Jahr (2014) war das leider nicht möglich, weil das Fährhaus umgebaut wurde... na vielleicht klappt es ja jetzt an Ostern das mal auszuprobieren...


 Na? Lust bekommen mal hoch in den "Echten Norden" zu kommen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen