Donnerstag, 11. Juni 2015

Dänemark Insel Seeland Hamlets Schloss Kronborg


Und draußen vor Kronborg leuchtete der klare Tag, und der Wind trug die Töne des Waldhorns vom Nachbarlande herüber, die Schiffe segelten vorbei und grüßten: "Bum, Bum," und von Kronborg antwortete es: "Bum, Bum," Aber Holger Danske erwachte nicht, so stark sie auch schossen, denn es hieß ja nur: "Guten Tag." - "Schönen Dank." Da muss anders geschossen werden, wenn er erwachen soll. Aber er erwacht sicher einmal, denn seine Kraft schlummert nur.

Aus: "Holger Danske" von Hans Christian Andersen 


Nun haben wir die nordöstlichste Spitze der Insel Seeland erreicht... In Helsingör direkt am Öresund wacht Schloss Kronborg über die Durchfahrt durch den Sund... Ursprünglich errichtet um von den Schiffen den Zoll für die Sunddurchfahrt zu kassieren...  steht Schloss Kronborg seit 2000 unter UNESCO Weltkulturerbestatus...


Nicht nur das gemäß alter dänischer Sagen "Holger Danske" im Gewölbe des Schlosses schlummern soll um zu erwachen wenn dem Land allerhöchste Gefahr droht, und ihm dann beizuspringen und es zu erretten...


Auch William Shakespeare dient das Schloss als Heimstatt für seinen "Hamlet" ... Heute werden hier Führungen auf seinen Spuren durchgeführt...


1629 brannte das Schloss fast vollständig ab, wurde aber bis 1639 wieder aufgebaut...


Prächtige Bälle und famos festliche Tafeln, Frauen in wallenden Reifröcken und Kavaliere im steifen Kragen oder in der schneidigen Uniform eines dänischen Gardeoffiziers... Was alles mögen diese Wände schon gesehen haben?


Im zweiten Nordischen Krieg eroberten die Schweden diese Wälle und Mauern nach dreiwöchiger Belagerung...


aber heute geht es hier weit friedlicher zu...



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen