Sonntag, 23. August 2015

Brüssel Belgien Comic Museum

An Comics kommt man in Brüssel nicht vorbei... Wie man ja schon an dem tollen Bild auf der Hauswand gesehen hat, sogar ein ganzes Museum hat man den bunten Bildergeschichten dort gewidmet... Klar das ich da hin muss... Das will ich mir mal genauer ansehen...


Lucky Luke, Jolly Jumper, Asterix und Obelix, Fischnix, Verleihnix, Troubadix, Ideefix und Haudraufundschluss, dann die Helden aus Zack, Leutnant Blueberry, Donald und Dagobert Duck, Yps, Pluto, die Schlümpfe und wer sonst nicht noch alles... Gezeichnete Figuren, Helden für Generationen...


All denen ist in der Rue des Sables 20 das "Centre Belge de la Bande Dessinée"  das Comic Museum gewidmet... Von außen sieht das Gebäude eher nicht so spektakulär aus... Die Figur oben weist den Weg...
Innen finde ich die verspielten Jugendstilelemente passend...


Anhand originaler Zeichnungen und Entwürfe wird der Werdegang eines Comics bis zu seiner Drucklegung interessant erklärt... Schade das es die Audioguides nicht in deutscher Sprache gibt... Man kann am Eingang aber Ordner mit in Klarsichtfolie eingepackten Kopien in deutscher Sprache bekommen, mit diesen kann man sich in einiges einlesen...


Klar das es für die Schlümpfe, neben den Ducks wohl mit die erfolgreichsten Comicfiguren eine eigenen Abteilung gibt...
 

Sehr schön wird auch der Bogen in die Geschichte geschlagen, als Bilder die Politik erklärten weil nicht jeder des Lesens und Schreibens mächtig war...


Der Eintritt in die "heiligen Hallen der 9. Kunst"  kostet 8,- Euro für Erwachsene. Gut sortiert ist auch der Buch (Comic) und Souvenirladen in dem das Stöbern spass bereitet... Leider gibt es auch hier nur die Ausgaben von Tim und Struppi in deutscher Sprache...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen