Samstag, 22. August 2015

Brüssel Sightseeing

Nachdem ich euch am Tag nach dem Abendspaziergang mit nach Waterloo genommen habe, die Autofahrt zu den Museen und dem Butte de Lion dauert etwa 40 Minuten aus der Innenstadt heraus, verschaffen wir uns nun erst einmal einen Überblick über Brüssel...


Am einfachsten geht das mit den Hop on, Hop off Bussen... Einsteigen und an den Attraktionen einfach den Bus verlassen, um dann mit dem nächsten (oder übernächsten) einfach weiter zu fahren...


Im Internet kursieren Berichte über die "Legendäre Linie 71" angeblich soll das ein Linienbus sein der die Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet... Soll auch so ein "oben offener" Doppeldecker Bus sein... Hmm - Segnungen des World Wide Web- also ich hab ihn nicht gefunden... (was vielleicht ja auch an mir liegt...) Die freundliche Dame von der Tourist Info vor der Central Station, da wo auch die Hop on / off Busse starten und die Linie 71 ebenfalls starten soll, wusste auch nichts darüber... Was dort definitiv startet (Central Station) ist zwar die Buslinie 71 aber das sind gewöhnliche Gelenkbusse die aber definitiv nicht zum Atomium fahren...


Bon, also zwei große Runden kann man fahren... (Hop on / off) die Erste führt bis zum Atomium, mit der Zweiten erreicht man die Europäischen Institutionen... Pro Person kosten beide Touren zusammen 23.00 Euro. Wie ich finde, gut angelegt... Beide Linien führen durch die lebendigen Stadtviertel, man kann den Brüsselern (und vielen Touris) beim spazieren gehen zusehen oder sich schon mal n nettes Estaminent ( so nennt man die Strassencafes`s und Bierkneipen) für den Abend aussuchen. Sorry natürlich erreicht man so auch Stressfrei die Sehenswürdigkeiten... Die Tickets sind übrigens 24 Stunden gültig, will heißen wenn man nach ausgiebigem Frühstück erst gegen Mittag mit der ersten Tour startet, kann man am zweiten Tag noch bis Mittag mit dem Ticket fahren... (Glaub ich zumindest, besser mal nachfragen)



Schade finde ich allerdings das in den Bussen manche Stecker für die Kopfhörer nicht funktionierten... Na und zu den touristischen "Hochzeiten" sollten die Busse besser/dichter/enger getaktet sein... Die Busse sind manchmal stark überfüllt...


Zur Weltausstellung 1958 wurde das Atomium, mittlerweile zum Brüsseler Wahrzeichen avanciert, eröffnet...
Es stellt einen milliarden mal vergrößerten Eisenkristall dar. Abends gibt es hier eine tolle Illumination zu bestaunen... Oben drin soll ein tolles Restaurant sein, war selber aber noch nicht da...

In den Kugeln kann Kunst und wechselnde Ausstellungen bestaunt werden... (Aber auch die habe ich noch nicht gesehen)


Diese toll gestaltete Fassade habe ich in der Nähe des Boulevards Anspach entdeckt... Immer wieder kann man diese Fassadenmalereien entdecken... Würde mich gerne mal mit einem der Künstler unterhalten, ich find die klasse...


Tja und den jungen Mann hab ich vor der Cathedrale Saint Michel entdeckt... Aber das wäre nun wirklich wieder ne andere Geschichte... Aber vielleicht wollt ihr die ja selber entdecken...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen