Dienstag, 13. Dezember 2016

Irland - Donegal - Fanad Head Lighthouse

Schuld ist wohl die britische Navy... also am Fanad Head Lighthouse...


die organisierte nachdem, zu Beginn des 19. Jahrhunderts, wieder einmal eines ihrer Schiffe an den Felsen  zerschellte, den Bau dieses malerischen Leuchtturmes... In den Häusern lebten der Leuchtturmwärter und ein Gehilfe sowie deren Familien. 


Heute lässt sich der Leuchtturm besichtigen, das Leuchtfeuer wird ferngesteuert...


Und die Glühbirnen sind mitlerweile auch durch sparsamere LED ersetzt. Führungen im Leuchtturm organisiert Caite Fealty. Sie kann auch einiges zur Geschichte der Region, über gestrandete und verloren gegangene Schiffe kurzweilig erzählen... 


Ebenfalls über Caite lassen sich die geschmackvoll, gemütlich eingerichteten Ferienwohnungen in den ehemaligen Leuchtturmwärter Häusern mieten...


Lebensmitteltechnisch sollte man gut versorgt anreisen... Natur, Einsamkeit, Strand und Meer gibt es in Hülle und Fülle...

In "meiner" Wohnung waren zwei Schlafzimmer, und neben der Küche und dem Bad noch ein Wohnzimmer mit gemütlichem Kamin...


 Und das Licht kreist und blinkt die ganze Nacht...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen