Sonntag, 29. Oktober 2017

Deutschland in der Länge X


Nachdem wir ja die letzte Etappe ausschließlich dem Fahren gewidmet haben, steht heut mal wieder Kultur auf dem Programm...


Heute nehme ich euch mit an den Bodensee... Na, wie ist es habt ihr Lust? Von Burgberg geht es erst mal über Immenstadt Richtung Lindau... 


An der Strecke liegt in Lindenberg, das Deutsche Hutmuseum... klar das wir uns das nicht entgehen lassen konnten... Sehenswerte Ausstellung! etwa eine Stunde sollte für den Abstecher eingeplant werden. Die Gastronomie (wie beinahe überall in Bayern) kann sich in Lindenberg ebenfalls sehen lassen... Für all jene die vielleicht in dem Städtchen Mittag machen wollen... Und mit der Firma Maiser, ist in dem Städtchen einer (wenn nicht der) größte, Hutfabrikant Deutschlands ansässig. Und wer nicht ausschließlich mit der Knitterfreien Kopfbedeckung (Motorradhelm) rumläuft... Im Werksverkauf gibt es die Markenhüte günstig...


Na und schließlich sind Lindau und der Bodensee dann auch erreicht...


Wie eigentlich  nicht anders zu erwarten, ist die Stadt voller Touristen... Zudem ist es recht heiß... um nicht zu sagen italienisch heiß... Wir haben uns dann ausschließlich für eines der Cafe´s entschieden... Kultur hatten wir ja bereits...


Und nach der Hitze des Großstadtdschungels ging es dann wieder zurück über die B19. Ich liebe die Panoramastraße... Schnelle Kurven, flottes Kurvenräubern und wie bereits gesagt... Phantastisches Bergpanorama... 


Zum Abschluss dann noch in Bühl n´kleiner Abstecher an den Alpsee, noch n letztes Eis... Denn auch diese Etappe nähert sich wie die gesamte Tour so langsam ihrem Ende.


Mit dem letzten Bild verabschiede ich mich von euch.  Als nächstes geht es wieder Richtung Norden... Diesmal aber direkt über die A7 bis beinahe an die dänische Grenze... Sollte noch jemand von euch etwas wissen wollen... Übernachtungsmöglichkeiten oder so... Dann melde dich gerne...


Dienstag, 24. Oktober 2017

Deutschland in der Länge IX (Österreichabstecher)


Die österreichische Küche bietet ja so manches Schmankerl... Und wenn wie bei einer Motorradtour, der Weg das Ziel ist, bietet sich ja die Möglichkeit das Eine oder Andere mal auszuprobieren... Mittagsrast haben wir im "Gasthaus zum grünen Baum" in Bach gemacht... Empfehlenswert...


Von Bach aus geht es noch etwa 20 Kilometer weiter bis Warth. Eigentlich wollten wir hier das Lechtal verlassen, um der 200 Richtung Dornbirn zu folgen... Die 198 der wir seit Weißenbach folgen macht hier beinahe einen rechtwinkligen Knick Richtung Süden...


Doch wir wollten uns, wenn wir schon mal hier sind, auch Lech am Arlberg nicht entgehen lassen... Und die engen Kurven sind auch nicht zu verachten...


International ist Lech ja als Wintersportort bekannt... Aber heut sind wir ja mit den Moppeds da...


Dann noch mal n`kurzen Einkehrschwung im Kiosk Schmitte...


 Und weiter gehts Richtung Bregenzer Wald...


Phantastische Bergpanoramen, und geniales Kurvenräubern, wie ihr ja unschwer an den Bildern erkennen könnt... 


In Egg gehts dann aber über Hittisau und die 205 weiter Richtung Oberstaufen und damit zurück ins Allgäu... Etwa 250 Kilometer standen am Abend als wir wieder zurück in Burgberg waren, mehr auf der Uhr... Ohne Übertreibung, meine schönste Tour in diesem Jahr...