Freitag, 9. März 2018

Unterwegs im Morgenland - Im Souq


Und nicht nur Waren werden hier gehandelt... Gerüchte werden in Umlauf gebracht, geklatscht getratscht, gehandelt gefeilscht -gemaggelt- beschummelt, belauert, gestaunt, bestaunt und gewundert wird hier... Gerüche - von Gewürzen, von Weihrauch... Schokolade,Tee -Blumen- aufgenommen inhaliert... Tee getrunken, der Nachbar, der Freund der Bekannte alle treffen sich hier...  Der Souq, wie er auf der Arabischen Halbinsel genannt wird... Basar sagt man anderswo... bei uns -Markt-
In diesem Fall der Souq von Matrah...

 

Und was mag eine Marktfrau, den Marktschreier bei uns, wohl von den Händlern im Souq unterscheiden...  Ich glaube nichts... Na ja, das Feilschen -vielleicht- bei uns stehen die Preise fest... Das Kilo Kirschen vier Euro...  Schließlich muss ja auch mit dem Steuereintreiber vom Finanzamt noch abgerechnet werden... Und hmm... Nun - selbst ein agressiv auftretender Marktverkäufer bei uns, würde hier wohl eher als zurückhaltend bezeichnet werden...

... auf gar keinen Fall darf/sollte man direkt in den Preis, den einem der Händler nennt, einwilligen... So, oder so ähnlich steht es wohl in beinahe jedem Reiseführer den es über den Orient zu kaufen gibt... Unwillkürlich kommt mir Reinhard Meys "Mann aus Alemannia" in den Sinn...


Vielleicht drückt der gute alte Ausdruck -burschikos- die Art, mit der der erfolgreiche Souqbesucher charakterisiert werden kann, treffend aus... vielleicht trifft es -selbstbewusst- eher...

Das Locken durch die Händler, ausschließlich Männer- in der Regel übertrieben aufdringlich, gehört dazu... Man muss es akzeptieren, oder man meidet es... auch Gedränge, Trubel, Geschubse, in Ruhe stöbern, aussuchen - im Souq? Grins... oder -lach mich kaputt- vornehme Zurückhaltung... (?) nein, nicht hier...  was auffällt... Hier im Souq von Matrah sind die Händler alles Inder oder Pakistani...


Aber viele Waren sind -original- also kein Tand... klar - auch den gibts nicht nur in der Hauptgasse aber seltener in den kleinen verästelten Nebengassen... Zeit, sollte man also schon mitbringen... und -keine Angst-...  Was man nicht sollte... Verhandlungen aprubt abbrechen... Sich rumdrehen und den Händler einfach stehen lassen gehört nicht zum guten Ton...Schließlich -mann aus Alemannia- Feilschen macht doch spass... Wie war das noch im Leben des Brian...


Na - und dann gibt es ja auch noch... Sorry, nicht mit mir... ja bitte gerne wer mag... Eisgekühlt und auf Hochglanz poliert, alle großen Label -and so on-... aber nicht mit mir, nicht in einer Stadt wie Muskat...sorry...


Dann schon eher hier hin... nun, ehrlich... lange habe ich es nicht ausgehalten... exotische Gerüche hin, Lavendel her... (Lavendel?) Fisch bitte - oh je die Hitze... Verleihnix, Troubadix, Haudraufundschluss, Asterix und Obelix wussten sehr genau, warum sie Fischnix gemieden haben... Und Wildschwein, und Hinkelstein sind doch auch vorzügliche Handelsware... oder so n paar olle verbeulte Römerhelme... Oder n Zaubertrank...


Na dann schon lieber ein wenig das Nachtleben (in Ruhe) geniessen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen